Winser Museumshof
Das Erlebnis in Winsen (Aller)


Neu: Unser Museum öffnet im Juli zusätzlich donnerstags von 15 - 18 Uhr. Letzter Einlass: 17 Uhr

 

Der Winser Museumshof ist wieder zu den gewohnten Zeiten geöffnet. Änderungen werden auf dieser Seite bekanntgegeben.


Voraussetzungen für Ihren Besuch sind:


- Beschränkung des Besuchs auf höchstens zwei Stunden

- das Betreten der Häuser einschl. Kasse/Museumsladen nur zusammen mit Ihrer Besuchsgruppe 
  und nur mit zugelassenem Mund- und Nasenschutz

- die Einhaltung der geltenden Abstands- und Hygienemaßnahmen

- wir beschränken die Besuchszahl auf 100 Personen


Classic meets Rock & Pop

Am 31. Juli bietet die Kalandstube im Biergarten ein besonderes Ereignis an.

Die Gruppe IIIvox ist zu Gast.
Sie bietet Ihnen musikalische Unterhaltung in einer Mischung aus Klassik, Rock und Pop auf höchstem Niveau.
Die Vorstellung beginnt um 18.00 Uhr.
Einlass ist ab 17.00 Uhr bei freier Platzwahl.
An diesem Tag ist das Café zu den normalen Öffnungszeiten geschlossen.
Der Eintritt beträgt 20,00 € pro Person. Karten können Sie ab sofort im Café während unserer Öffnungszeiten erwerben.

Mehr dazu finden Sie auf der Seite der Kalandstube.



Vom 1. bis 29. August erinnert der Heimatverein mit einer Ausstellung an den Wiederaufbau von „Dat groode Hus“ auf dem Winser Museumshof. 

Der heute als „Dat groode Hus“ bezeichnete „Büngers Hof“ wurde 1795 in Buchholz bei Schwarmstedt als Zweiständer-Fachwerkgebäude nach einem Brand errichtet. Die Hausinschrift nennt Jürgen Hinrich Beneke und Marie, geborene Frerking. 

Die Höfe in den niedersächsischen Orten behielten meist über viele Jahrhunderte den Namen des früheren Besitzers. 1620 saß auf dieser Hofstelle Eggelingk Bünger. Trotz späterer Einheirat und Pächterwechsel blieb der Name „Büngers Hof“ erhalten. 

Im 19. Jahrhundert löste Heinrich Friedrich Beneke die Pachtverpflichtungen ab und wurde Eigentümer des von ihm bewirtschafteten Hofs. 

1989 wurde die Hofstelle schließlich verkauft. Für den Winser Heimatverein ergab sich die Gelegenheit, das Wohngebäude zu erwerben. In zweijähriger Arbeit wurde der „Büngers Hof“ in Buchholz abgetragen, restauriert und in Winsen aufgebaut. Ein Zeuge der Bauweise früherer Zeiten blieb erhalten. 

Der Heimatverein zeigt hier seit 30 Jahren Wechselausstellungen zu vielfältigen Themen und bietet Vorträge sowie Kulturveranstaltungen an. Die Gemeinde Winsen unterstützt den Betrieb von „Dat groode Hus“ und nutzt es für Gremiensitzungen oder als Außenstelle des Standesamtes. Zudem ermöglicht sie Winser Vereinen die unentgeltliche Nutzung für kulturelle Zwecke. Zu ihnen gehört der Kulturkreis Winsen (Aller) mit seinen hochkarätigen Konzerten. 




Am 18. Juli 21 gab es auf dem Museumshof einen Gottesdienst in plattdeutsche Sprache. Es kamen viele Gottesdienstbesucher und das Wetter spielte auch mit. Hier ein paar Bilder von der Veranstaltung...



Am 8. Juli 2021 gab es mal wieder eine Kinderaktion mit Kinder von einem örtlichen Campingplatz. Es gab eine Führung und anschließend Buchweizenpfannkuchen.




Am 26.6.21 war das Schlosstheater Celle zu Gast auf dem Winser Museumshof.
Die Landpartie findet auch noch an anderen Orten statt. Sehen Sie bitte auf der Seite des Schlosstheaters nach.

 Hier ein paar Bilder vom Hof



 

Heiraten im Grooden Hus

Das Standesamt Winsen bietet an, Brautpaare in einem romantischen Bauernhaus aus dem Jahr 1795 auf der großzügigen Anlage des Winser Museumshofes mit seinen historischen Gebäuden zu trauen. Dafür steht entweder der große, mit bäuerlichen Gegenständen eingerichtete Hauptraum zur Verfügung oder für kleine Gruppen die so genannte ‚Dönz’, die frühere Wohnstube des Bauern und seiner Familie.
Mehr Informationen



Öffnungszeiten der Kalandstube

Die Öffnungszeiten und Informationen finden Sie auf www.kalandstube-winsen.de


Unsere Unterstützer









 

web-Flyer.pdf (930.02KB)
web-Flyer.pdf (930.02KB)