• DE

Eine Weberin erzählt

 

Außer, dass wir uns jeden Dienstag ab 19-00 Uhr im Kutschenhaus auf dem Museumshof treffen, nehmen wir auch an verschiedenen Veranstaltungen teil!

Los ging es in diesem Jahr wieder mit unserem Backtag am 01. Mai. Bei leider schlechtem Wetter haben wir nicht nur gesponnen, sondern alle einzelnen Arbeitsschritte zur Herstellung von Wolle gezeigt. Waschen, zupfen, kadieren, spinnen und zwirnen – bis zum fertigen Wollknäuel. Viele interessierte Besucher schauten uns dabei zu und konnten auch selbst einmal ausprobieren, wie Spinnen z. B. mit einer Handspindel funktioniert.

Die nächste Vorführung gab es dann auch auf dem mittelalterlichen Markt in Otternhagen anlässlich der 800-Jahr-Feier des Dorfes.

Auch am 2. Backtag im Museum am 10. August konnten wir, diesmal bei freundlichem Wetter, in fröhlicher Runde im Freien sitzen und unser Handwerk vorführen.

Beim Oldtimer-Treffen in Schwarmstedt, es wurden alte landwirtschaftliche Geräte und Maschinen gezeigt, waren wir mit einem Stand vertreten und konnten auch dort die Kunst des Spinnen und Webens zeigen.

Ende August fand in Meißendorf das Heideblütenfest statt. Wir waren mit einem geschmückten Ackerwagen beim Festumzug dabei. Später haben wir auf dem „Marktplatz“ an der Meiße haben wir den Besuchen dann noch alles rund ums Spinnen gezeigt.

Geplant ist, dass wir auch am 1. Adventswochende beim Kunst- und Handwerkermarkt im Grooden Hus mit von der Partie sind.